Herzlich Willkommen

Guten Tag und herzlich willkommen im Naturkindergarten "Villa Zauberhut". Durch unsere Philosophie erfahren die Kinder grundlegende Werte und erhalten Orientierungspunkte, welche ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Freude am Miteinander stärken. So können sie gesunde Beziehungen zu den Mitmenschen und zur Umwelt aufbauen. Wir nennen dies gerne "Herzensbildung".

Das Spielen in der Natur ist für uns ein zentrales Mittel um Wahrnehmung, Motorik, Sprache und Sozialverhalten positiv zu fördern.

Wir sind sehr naturverbunden und versuchen, möglichst viel Zeit unter freiem Himmel zu verbringen. Der Startpunkt unserer Erlebnisse ist in einer schönen, umgebauten Scheune mit Zugang zum Eselstall zu finden. Dort haben wir auch bei schlechtem Wetter immer einen trockenen Unterschlupf. Gerne können Sie mit uns einen Termin vereinbaren um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen.

Wir sind stolzes Mitglied der Initiative für eine Kultur "Schule der Zukunft" (www.schulen-der-zukunft.org).

Aktuelles

Covid-19-Schutzkonzept

Covid-19-Schutzkonzept

Bis auf Weiteres gelten im Naturkindergarten folgende Regeln:

  • Wir begrüssen uns ohne Händedruck.
  • Wir halten einen Abstand von 1.5 Metern zu Kindern und Erwachsenen aus anderen Familien.
  • Kann der Abstand nicht eingehalten werden, gilt für die Erwachsenen Maskenpflicht.
  • Die Kinder müssen untereinander nicht Abstand halten.
  • Essen und Trinken soll nicht geteilt werden (nicht aus derselben Flasche trinken, vom gleichen Apfel abbeissen).
  • Kranke Kinder bleiben zu Hause. Wir bitten darum, diese rechtzeitig abzumelden.
  • Mitarbeiter*innen mit Krankheitssymptomen bleiben zuhause.
Text

Auf der Suche

Unser Kindergarten soll erweitert werden!

Häsch du no gnueg Fröid und Liebi zum als Lehrer*in und/oder Heilpädagog*in nöii Aaregige umsetze für dChind ide Schule? Mir möchted gärn öise Esel-Naturkindergarte erwiitere mit nere 1. und 2. Klass (Zyklus 1). Es git dann e Esel-Naturschuel.

Mir freued öis uf dich, zum öpis nöis z entwickle und läbe, zäme mit nere wunderfeine Gruppe vo Eltere, Chind und Mitarbeitende.

Gross verdiene chasch bi öis nöd, aber zum guet Läbe chönts lange - das hanged vo de Aazahl Chind ab.

Mäld di eifach bi öis.

Über Uns

Désirée Stähli

Als gelernte Kindergärtnerin, Sozialpädagogin und Mutter von drei Söhnen, arbeite ich schon lange mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Zudem verfüge ich über eine reiche Erfahrung in der Sozial- und Heilpädagogik mit körperlich, emotional und intellektuell beeinträchtigten Kindern und Erwachsenen.

Als Märchenerzählerin und Puppenspielerin verbinde ich meine Eseltherapie auch mit geeigneten Märchen oder mit Musik. So wirken alle Bereiche wohltuend und gesundend auf die mir anvertrauten Menschen. Dies sind zum Beispiel Epileptiker, Autisten, MS- Patienten, Personen im Rollstuhl oder Menschen mit Kommunikations- und Kontaktstörungen (beispielsweise Depressionen, Angst- und Panikattacken).

Gemeinsam mit Eseln sich auf das Wesentliche im Leben besinnen und das uralte Band gegenseitiger Achtung und Verantwortung knüpfen. Alle diese Themen versuche ich innerhalb der therapeutischen Arbeit mit meinen Eseln als mir wichtige und grundlegende Herzensangelegenheiten zu vermitteln.

Helen Prates de Matos

Ich bin freischaffende Szenografin / Bachelor of Arts ZFH in Theater, entwickle also Bühnen- und Kostümbilder und bin Mutter von zwei Töchtern. Ich bin im Appenzellerland aufgewachsen, lebe heute mit meiner Familie im Kanton St.Gallen und arbeite in Zürich und der Ostschweiz.

Seit 2018 unterrichte ich Kinderyoga und vertiefe auch mit den Kindern im Naturkindergarten auf spielerische Art und Weise die Achtsamkeit mit sich selbst und der Natur. Zusätzlich bin ich für die Administration und Finanzen des Kindergartens zuständig.

Mit Désirée zusammen habe ich seit 2014 regelmässig Figurentheater für Kinder erarbeitet und aufgeführt. Unter anderem "Die drei Silbermünzen" und "Der verlorene Zauberpinsel".
Auch für das FigurenTheater St.Gallen hab ich schon gearbeitet. In unterschiedliche Rollen schlüpfen und Geschichten aktiv erleben - das liegt in der Natur von Kindern. Dieser Fähigkeit soll durch meine Mitarbeit im Kindergarten Platz gegeben werden.

Corina Hausherr Wildermuth

Die Haustüre öffnen, die Nase in den Wind strecken und einfach losziehen, mit dem einzigen Ziel, zur vereinbarten Zeit wieder nach Hause zu kommen. Allein oder in Begleitung, mit oder ohne Rucksack und Karte, so kommen die Gedanken ins mäandrieren.

Als Teil einer siebenköpfigen Familie, in der keines geradeaus denken will, lerne ich täglich aufs neue, allem, was kommt mit bedingungsloser Liebe zu begegnen. Und darauf zu vertrauen, dass jedes von uns gewollt ist. So, wie es ist. Da, wo es ist. Mit viel Humor und einem Hang zum Nonsens möchte ich die überraschenden Wendungen des Lebens willkommen heissen.

Die Kinder, die in die Villa Zauberhuet kommen, werde ich mit unstillbarer Neugierde begleiten und ihnen alles, was ich kann und weiss, zur Verfügung stellen. Theaterspielen, Rätsel lösen, mein breites Wissen über die Natur und natürlich auch die Fähigkeit, zu trösten, wenn mal etwas schief geht.

Ich freue mich sehr darauf, euch alle kennenzulernen!

Antu von Ah

Ich habe langjährige Erfahrung als Kindergärtnerin u.a. als Waldkindergärtnerin. Die Natur ist ein wunderbarer Lern -und Spielort für die Kinder.

Meine Weiterbildungen in Feldenkrais (Körperwahrnehmungsübungen) und Kunst in Bildung und Beratung an der ISIS bereichern zudem meine Arbeit mit den Kindern. Ich wohne mit meinem Partner in Winterthur und habe zu Hause ein Malatelier. Mit einem kleinen Pensum bin ich zudem im Kindergarten der Schule Lind angestellt.

Mir ist es wichtig die Kinder der Villa Zauberhuet liebevoll und wertschätzend durch die Kindergartenzeit zu begleiten.

Ursula Bienz

Ursula ist die künstlerische Leiterin des Figurentheaters Winterthur im Waaghaus (www.figurentheater-winterthur.ch).

Mit Ursula haben wir eine wunderbare, unendlich vielseitige und jahrelang erfahrene Theaterleiterin an unserer Seite. Über unsere gemeinsame Zusammenarbeit freuen wir uns riesig! Sei es, dass uns Ursula beratend zur Seite steht, bei neuen Theateraufführungen hilft oder dass sie uns mit einem ihrer eigenen Projekte (z.B "Papierlapapp") im Kindergarten beglückt.

So werden unsere Kinder zu kreativem Handeln animiert.
 

Andreas Hanimann

Andreas Hanimann ist Leiter der dezentralen Tagesschule in Eschenmosen, Bülach.

Wir sind überaus glücklich, dass uns mit Andreas ein Präsident unseres Vereins zur Seite steht, welcher mit seiner umsichtigen, achtsamen und tiefblickenden Art über eine langjährige Schulführungs- und Lehrtätigkeit verfügt.

Verein

Der Naturkindergarten Villa Zauberhuet ist ein Verein.

Im Vorstand sind: Andreas Hannimann (Präsident), Helen Prates de Matos (Kassierin), Catrin Lingg (Aktuarin), Desirée Stähli und Ursula Bienz

Statuten

Unser Naturkindergarten ist ein privat geführter Kindergarten und ist trotz den monatlichen Kindergartenbeiträgen nicht selbsttragend. Mit einer Mitgliedschaft im Verein Villa-Zauberhut helfen Sie mit, den teilnehmenden Kindern ein spannendes und interessantes Schuljahr zu erleben.

Anmeldetalon für eine Mitgliedschaft im Verein

Angebot/Termine

Esel und Natur

«Lass die Natur dein Lehrer sein»

Unsere "Langohren" sind ein zentraler Bestandteil unseres Naturkindergartens. Esel haben weder Vorurteile noch stellen sie Forderungen, geben aber Rückmeldungen. Aus diesem Grund sind sie besonders gut geeignet um Kindern den Umgang mit Tieren zu lehren und sich mit dem Leben vertraut zu machen.

Die Kinder dürfen bei uns auch im Stall mithelfen. Das beinhaltet Pflegemassnahmen wie bürsten, striegeln, füttern und führen.

Im Umgang mit den Eseln können Selbstwertgefühl, Aufmerksamkeit, Verantwortung und Rücksichtnahme sowie Eigenwahrnehmung und Bewegungsfreude gefördert werden.

Märchen und Musik

  «Der Planet benötigt mehr Friedensbringer, Heiler, Geschichtenerzähler und Liebende jeder Art» (Dalai Lama)

Der einzige Ort der Freiheit ist die künstlerische Arbeit. Deshalb schaffen wir Freiräume um Märchen zu hören, Puppentheater zu sehen, gemeinsam zu singen, spielen, tanzen und klingen. Das vermittelt emotionale Sicherheit und Geborgenheit.

Miteinander und Füreinander

Wir bieten ein vielfältiges und soziales Umfeld an.

Die Kinder sollen sich wohlfühlen und ihre Neugier soll erhalten und gefördert werden. Sie können selbst tätig sein und spielen. Das freie Spiel ist ein Schlüssel für Innovation, Kreativität, Sprach- und Sozialverhalten.

Beziehungs- und Elternarbeit ist für uns grundlegend und wichtig.

Unser Programm

«Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.» (Konfuzius)

Je nach Jahreszeit und Wetter werden wir verschiedene spannende Abenteuer in der Natur erleben! Dazu gehören unter anderem:

- Eselpflege wie füttern, striegeln und reiten (Beziehungsarbeit mit Kindern und Eseln)
- Den Wald entdecken, Spaziergänge und Wanderungen unternehmen
- Heuen auf dem Feld für das Futter der Tiere
- Äpfel suchen und zu Most verarbeiten
- Brot backen
- Kerzen ziehen
- Singen und Märchen hören

Kindergarten-Zeiten

Montag: 08:00 – 12:00 Uhr

Dienstag: 08:00 – 12:00 Uhr / 12:00 – 15:30 Uhr

1. Kindergartenjahr nur bis ca. 13:00 Uhr inkl. gemeinsames Mittagessen

Mittwoch: 08:00 – 12:00 Uhr

1. Kindergartenjahr hat am Mittwoch frei

Donnerstag: 08:00 – 15:30 Uhr 

Inkl. über dem Feuer gekochtes gemeinsames Mittagessen.

Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Wir richten uns nach dem Ferienkalender der Stadt Winterthur.

                                                                                                                                                                                                          

Kindergarten-Preise

Da wir zwar unter staatlicher Aufsicht stehen, der Esel-Naturkindergarten aber auf privater Ebene geführt wird, müssen wir monatliche Beiträge erheben. Diese belaufen sich auf CHF 800.– pro Kind und Monat, sofern das Kind den Kindergarten an allen Tagen in der Woche besucht.

Die Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

Für einzelne Tage

Montag: CHF 270.–

Dienstag: CHF 230.–

Mittwoch: CHF 230.–

Donnerstag: CHF 270.–

Freitag: CHF 230.–

Für alle Tage

Montag – Freitag: CHF 800.–

Für eine gute Vertrauensbasis zwischen Kind und Kindergarten empfehlen wir einen Kinder-gartenbesuch von mindestens zwei Tagen resp. Halbtagen.

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.